LTE Router

LTE Router

AVM FRITZBox 6842 LTE
AVM FRITZBox 6842 LTE Router

Wann ist ein LTE-Router sinnvoll?

Mit einem LTE-Router ist es möglich verschiedene Endgeräte z.B. Tablets, Smartphones und PCs zu verbinden, die dann gemeinsam einen Internetzugang nutzen können. Die Endgräte müssen selber nicht LTE-fähig sein, sie können über WLAN mit dem Router verbunden werden. Viele Router sind auch als Telefonanlagen nutzbar und man kann mit VoIP über das LTE Netz telefonieren. LTE Router eignen sich insbesondere dann, wenn der LTE-Zugang als DSL-Ersatz genutzt wird. Das ist oft in Regionen der Fall, die gar nicht oder nur sehr schlecht mit DSL ausgebaut sind. Anstelle der DSL oder VDSL Anbindung ist der Router über Funk mit dem LTE Netz verbunden. Genau wie beim DSL Router können mehrere Endgeräte diese Verbindung nutzen und im Internet surfen. Anhand der Surfgeschwindigkeit wird man kaum einen Unterschied zum DSL-Router feststellen, bei LTE-Anschlüssen muss jedoch das begrenzte Datenvolumen bedacht werden.

Vorteile eines LTE-Routers

Der wichtigste Vorteil des LTE-Routers gegenüber einem LTE-Stick ist der Anschluss mehrerer Endgeräte. Mit einem LTE-Stick lässt sich nur ein Gerät mit dem Internet verbinden. In Haushalten mit mehreren Internet-fähigen Geräten ist das in aller Regel nicht ausreichend und sehr umständlich den Stick ständig an verschiedene Geräte anzuschließen. Der LTE Router kann mit mehreren Geräten über eine WLAN-Verbindung oder alternativ über ein LAN-Kabel angeschlossen werden. Ist im Tarif auch eine Telefonie-Option enthalten, dient der Router auch als Telefonanlage und ein herkömmlicher Festnetzanschluss wird überflüssig.

Ein weiter Vorteil ist die Anschlussmöglichkeit einer externen LTE-Antenne. Das ist zwar auch bei einigen LTE-Sticks möglich, in aller Regel aber nicht praktikabel, da der Stick mit dem angeschlossenen Gerät bewegt wird und die Antenne mitgetragen werden müsste. Die externe Antenne am LTE-Router kann den LTE-Empfang deutlich verbessern. Durch den besseren Empfang erhöht sich die Download -und Upload Geschwindigkeit, was ein schnelleres Surfen ermöglicht.

Der Nachteil des Routers liegt auf der Hand, die schlechte Mobilität. Der Router muss über ein Netzgerät mit Strom versorgt werden, und ist damit nur sehr eingeschränkt mobil nutzbar. Der LTE-Stick hingegen bekommt den Strom über den USB-Port vom Gerät, an das er angeschlossen ist.

LTE Router: Preise und Geräteauswahl

Die Preise verschiedener LTE-Router schwanken zwischen 150 und 300 Euro. Deutlich günstiger kommt man an einen Router, wenn man ihn zusammen mit einem LTE-Vertrag mietet oder ein subventioniertes Modell bekommt. Der Mietpreis liegt etwa zwischen 2,50 und 5 Euro monatlich.